You are here:
EM-Bronze für Falko Patzsch Drucken E-Mail

Unser Mattenfuchs Falko Patzsch hat bei den Europameisterschaften der Veteranen in Paris einen starken neunten Platz in der Einzelkonkurrenz erkämpft. Die Krönung aber kam zum Schluss: Mit der Mannschaft holte er sich eine EM-Bronzemedaille.

In der Alterskategorie M3 startete er siegreich in die mit 35 Teilnehmern stark besetzte Klasse bis 73 kg. Nach einem Freilos in Runde eins profitierte er von einer Disqualifikation seines Gegenübers Didier le Guen aus Frankreich, ehe er mit Lotfi Khalfi einen zweiten Lokalmatador mit Ippon von der Matte schickte. Im Poolfinale dann aber musste Falko über eine Niederlage quittieren, da er nach Ablauf der Kampfzeit einen Shido mehr auf dem Board stehen hatte als sein russischer Kontrahent – der spätere Vizeeuropameister – Aleksandr Karakhanov; nach internationalem Reglement bedeutete das die Niederlage Patzschs. In der Trostrunde dann verlor unser Mediziner ein zweites Mal, als er gegen den Niederländer Arts nicht nur zwei Shidos, sondern auch zwei Waza-ari kassierte. Arts im Übrigen wurde später noch Dritter. Gleichwohl ist Rang neun unter 35 Teilnehmern aller Ehren wert.

Über Edelmetall durfte sich Falko schließlich aber doch freuen: Mit der Mannschaft holte er EM-Bronze.

Herzlichen Glückwunsch!