You are here:
Merseburger zu Gast beim Turnier des Judoclub Leipzig Drucken E-Mail

Merseburger zu Gast beim Turnier des Judoclub LeipzigSachsen war an diesem Wochenende eine Reise wert – dachten sich jedenfalls rund 240 Judokas der Altersklassen U8/11/13, die allesamt zum Turnier des JCL fuhren.

Den Auftakt bildete in den frühen Morgenstunden die U 8, welche gemischt kämpfte (Jungen gegen Mädchen). Große Listen wurden präsentiert mit Startern im KO System bis zu 22 Teilnehmern, aber auch Poolsystem und Jeder gegen Jeden waren dabei.

So hatten alle Kämpfer in der AK U8 reichlich zu kämpfen. Alina Beck unsere kleine Kampfsuse, hatte gleich ein schweres Los und musste gegen zwei Jungen, welche über 5 Kilo schwerer waren kämpfen. Alina lies sich aber davon nicht beeindrucken und besiegte beide Gegner mit Ippon (voller Punkt) und holte sich den obersten Potestplatz.

Florian Scholz kämpfte sich durch die KO Runde und siegte ebenfalls im Finale. Er konnte sich auch auf dem obersten Treppchen wiederfinden.

Amelie Thiele verlor ihren ersten Kampf und rutschte runter in die Trostrunde, wo sie sich am Ende Platz drei sicherte.

David Konrad, der jüngste Kämpfer der Merseburger, rutschte ebenfalls in die Trostrunde, gewann seinen nächsten Kampf und verlor leider den Kampf um Platz drei.

Auch zwei Wettiner aus unserer Zweigstelle waren mit am Start.

Till Schad erreichte durch zwei Siege und zwei knappe Niederlagen Platz 3.

Merseburger zu Gast beim Turnier des Judoclub LeipzigCarl Lode konnte für sein Alter eine super Leistung abrufen. Leider verlor er knapp seinen ersten Kampf knapp, so dass er in der Trostrunde weiterkämpfte. Dort verließ er alle Kämpfe als Sieger und konnte so Platz drei einfahren.

Während die U8 noch kämpfte, reiste die U11 zum Wiegen an.

Auch hier waren riesige Wettkampflisten zu bestaunen. Nach einigen Nachzüglern an der Waage konnte dann parallel die U11 starten.

Hier begann Henry Mittas, welcher durch das Trainerteam gut eingestellt, gleich seinen ersten Sieg holte. In Folge bestritt er noch weitere drei Kämpfe und gewann diese. Somit war Henry ganz oben auf dem Treppchen.

Lukas Hillenbrand und Clemens Kämpfe befanden sich wieder einmal in der selben Liste mit über 30 Teilnehmern. So kam es, wie es kommen musste. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trafen beide aufeinander. Lukas Hillenbrand konnte den Kampf für sich entscheiden und kämpfte im Halbfinale gegen den starken Erik Heinemann vom SV Halle. Auch wenn der Sieg an Erik ging, hatte Lukas über die gesamte Zeit des Kampfes, einiges zu bieten. Für ihn gab es schlussendlich Platz drei.

Pauline Rotte konnte ihren Kampf gewinnen und kämpfte dann noch einen Freundschaftskampf, welchen sie für sich verbuchen konnte. Auch Pauline stand ganz oben auf dem Treppchen.

Josephine Thiele startete mit einem Freilos, verlor allerdings dann ihren ersten Kampf und ging über die Hoffnungsrunde. Hier konnte sie sich im Kampf um Platz drei nicht behaupten und landete auf dem fünften Rang.

Hannes Hoppe und Felix Scholz, befanden sich auch in einer Liste mit 26 Teilnehmern. Sie konnten mehrere Siege aber auch Niederlagen einfahren. Mit starken Leistungen landeten Hannes Hoppe auf Platz fünf und Felix auf sieben.

David Fedotov und Alexander Diew kämpften gleichfalls in einer großen Liste, wobei David auf Platz fünf und Alexander auf sieben landeten.

Wenn man davon ausgeht, dass bei diesem Turnier sehr viele Leistungsträger des JCL und anderer Vereine zugegen waren, können wir mit den Ergebnissen zufrieden sein.

Auch wenn es ein Zwölfstunden Job war, danke an alle mitgereisten Eltern, Betreuer und Kampfrichtern für Ihren Einsatz.

Volker Veit