You are here:
Die Meisterfamilie wächst Drucken E-Mail

Judo-Kämpfer erweitern den Meisterkader

Judo-Kämpfer erweitern den MeisterkaderEigentlich war es wie jedes Jahr. Irgendwann im Dezember finden in Sachsen-Anhalt die Meisterprüfungen im Judo statt, wo es um die allseits bekannten schwarzen Gürtel geht, so auch am vergangenen Wochenende. Wie jedes Jahr waren auch 2013 wieder einmal Sportler vom PSV Merseburg dabei, drei, um genau zu sein.

Wie jedes Jahr ist der PSV-Vorsitzende Volker Veit dann schon etwas aufgeregt, geht es doch um seine Schützlinge. Und doch war es dieses Jahr etwas anders, denn „in diesem Jahr wurde nach langjähriger Vorbereitung meine Tochter Andrea geprüft." Entsprechend groß war seine Anspannung, die hingegen bei seinen Prüflingen kaum zu spüren war. Andrea als einzige weibliche Teilnehmerin der diesjährigen Prüfung musste sich dabei nicht hinter den Männern verstecken, im Gegenteil m achte sie den Männern zu großen Teilen noch etwas vor. Am Ende des Tages schaffte Andrea Veit den Sprung von den Schülern zum Meister und ist nunmehr Trägerin des ersten Dans, des ersten Meistergrades. Ebenso Franz Weihs bot den Prüfern eine gute Leistung und ist gleichsam nun Träger des schwarzen Gürtels im Judo. Einer, der schon zwei Meistergrade hat, ist Bernd Güttel. Besser: war Bernd Güttel. Denn er bestand am gleichen Tage seine Prüfung zum dritten Dan und gehört nunmehr zu den weniger als 30 Judokas in Sachsen-Anhalt, die auf dieser Stufe stehen. Apropos drei: Mit diesem Meistergrad hat Andrea Veit nicht nur etwas ganz individuell Gutes geschafft. Sie ist – neben ihrem Vater Volker (dritter Dan) und ihrem Onkel Thomas (1. Dan) – mittlerweile die dritte Veit, die einen Meistergrad im Judo innehat. Bei dieser Familie sollte es sich der Weihnachtsmann überlegen, ob er Weihnachten unangekündigt durch den Kamin rutscht.