You are here:
Internationaler Sparkassen-Pokal in Jena Drucken E-Mail

Internationaler Sparkassen-Pokal in JenaAm 13. Januar machten sich vier PSV-Sportler auf den Weg nach Thüringen zu diesem mit 300 Startern aus drei Nationen stark besetzten Turnier. Den Auftakt bildeten die Kämpfer der U 10, wobei sich der Merseburger Daniel Gutorov hervorragend schlug. Er konnte mit viel Willen und tollen Techniken alle seine vier Gegner jeweils mit Ippon bezwingen, setzte dabei vor allem auch die Hinweise von Trainer Volker Veit sofort und perfekt in die Tat um. „So macht Judo auch dem Übungsleiter Spaß", meinte Volker anschließend. Drum konnten sich am Ende beide, Trainer und Kämpfer, über den wohlverdienten Pokal für Daniel freuen. Internationaler Sparkassen-Pokal in JenaNachdem Daniel also vorgelegt hatte, gingen die Großen an den Start. Dabei hatten Alexander Hahn und Tobias Kühn in der Klasse bis 66 kg mit insgesamt 15 weitere Kontrahenten vor der Brust, was dementsprechend auch viel Arbeit bedeutete. Alex konnte seine ersten beiden Gegner denn auch besiegen, büßte dabei indes Einiges an Kraft und Kondition ein, was in den beiden folgenden Kämpfen leider zu spüren war. Er lieferte zwar gute Leistungen ab, musste sich aber am Ende beide Male geschlagen geben und erreichte Platz fünf. Tobias schied sieglos aus. Nico Beyer schließlich kam in der 81-kg-Kategorie unter vier Teilnehmern auf Rang drei. Als Kampfrichter fungierten im Übrigen Andrea Veit und Franz Weihs sowie, tags zuvor, schon, Tobias Kühn.