Judo-Geschwister auf dem Podest Drucken

Am Sam20101204stag, einen Tag vor der Sportgala, fand in der Rischmühlenhalle das mittlerweile fast schon traditionelle Merseburger Nikolausturnier statt. In vier Alterklassen gingen insgesamt 180 Sportler aus elf Vereinen auf die vier Matten, darunter auch Sportler aus Teplice (Tschechien), die eigens dafür angereist waren. Für die Judokas vom PSV Merseburg war dieses Turnier nicht nur der Abschluss des Wettkampfjahres 2010, sondern ein den ganzen Verein umspannendes Ereignis: Vom Mattenauf- und -abbau über die Verköstigung bis hin zum Wettkampf an sich – kaum ein Vereinsmitglied war an diesem Tag nicht irgendwie eingebunden. Dass überhaupt der Merseburger Judoverein ein Verein für die ganze Familie ist, zeigt ein Blick auf die Ergebnisliste: Annette Hahn landete in der Altersklasse U 10 genauso ganz oben auf dem Siegerpost wie ihr Bruder Alexander in der U 15. Familie Neumann konnte sogar einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen: Tia wurde Erste, Nele Zweite und Nordika Neumann Dritte bei den Unterzehnjährigen. Und Tobias Kühn wurde, unter den Augen von Mutter, Vater und Oma, die allesamt in den Ablauf helfend integriert waren und schon viele Jahre Mitglied im PSV sind, Dritter in der U 15. Erste Plätze gingen im Übrigen noch an Franz Seipelt (U 10), Julian Friedrich (U 12) und Franz Weihs (U 17). Zweite Plätze gingen bei den Unterzehnjährigen an Celina Rauch und Anna Vollgold sowie in der U 15 an Nico Beier. Dritte wurden zudem Sarah Veit, Stan-Luca Schmidt, Sascha Gofmann, David Bender (U 10), Paul Schmigalle und Colin Heidenreich in der U 12, Nicole Senger, Robert Neumann, Stefan Kunz, Sean Sebastian Martinka und Domenic Bielstein (U 15) sowie in der U 17 Max Spring und Marcel Ullmann, die beide ihren ersten Wettkampf absolvierten und dafür gute Leistungen zeigten. Mit der alleinigen Hilfe der PSV-Mitglieder wäre freilich dennoch nicht alles zu meistern gewesen: Es sei deshalb dem Gaststättenbetrieb Seiffert gedankt für sein großzügiges soziales Engagement, und überdies auch Mc Donald’s, Kaufland, E-Center Meuschau, den Stadtwerken Merseburg und Selgros, die allesamt Preise zur Verfügung stellten. Bereits in der vergangenen Woche überreichte die Leiterin der Merseburger Filiale von Mayer’s Markenschuhe, Frau Schmigalle, dem PSV Merseburg einen Scheck in Höhe von 315 €.