You are here:
Der Minister auf der Matte Drucken E-Mail
20101127
Foto: Dr. Haseloff im Gespräch
mit der Krabbelgruppe
links Steffen Rosmeisl (MdL)
[Foto von Barbara Neumann]

Da staunten die Judokas vom PSV Merseburg nicht schlecht, als am Freitag kein Geringerer als Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Reiner Haseloff (CDU), beim Training vorbeischaute. Zu Besuch beim Kreissportbund Saalekreis, der größten Bürgerorganisation in der Region, stand auch eine Visite nicht auf dem politischen Parkett, sondern der Judomatte an, um sich über die Sport- und Vereinsarbeit an der Basis zu informieren. So nahm er sich Zeit, um mit Horst Moses, dem Präsidenten des Kreissportbundes, Geschäftsführer Jürgen Schauseil und nicht zuletzt mit dem Merseburger Landtagsabgeordneten Steffen Rosmeisl (CDU) über die aktuelle sportliche Situation im Kreis zu sprechen, über Probleme und Bedürfnisse der Vereine, kurzum: über die schönste Nebensache der Welt. Doch das Staunen beruhte durchaus auf Gegenseitigkeit, besuchte der Minister nicht irgendein Training, sondern die Vorbereitungen des Judo-Showteams für die anstehende Sportgala am nächsten Sonntag in der Rischmühlenhalle. Dort schlug die Krabbelgruppe des PSV Purzelbäume und machte Überschläge, warfen sich Kinder im Grundschulalter prächtig auf die Matte, überzeugten die Schwarzgurte mit blitzschnellen Aktionen und auch der PSV-Ehrenvorsitzende Walter Kühn, der Judoka mit der höchsten Graduierung im Land, zeigte sein Können. Und über den Höhepunkt der Show musste denn auch Dr. Reiner Haseloff beherzt lachen. Worüber aber genau, sei hier noch nicht verraten – das kann am Sonntag in der Merseburger Rischmühlenhalle bei der Sportgala bewundert werden, wenn auch zahlreiche andere Vereine des Kreises ihr beachtliches Repertoire vorstellen.