You are here:
Klein aber fein Drucken E-Mail

20100904Zum ersten Merseburger Judoturnier nach der Sommerpause lud der PSV Merseburg am Samstag in die Brauhausturnhalle ein. Gekommen waren ca. 30 Starter der Alterklassen U 10 und U 13 aus befreundeten umliegenden Vereinen. Vom Ausrichter gingen dabei neun Jungjudokas an den Start, die ihre Sache „allesamt gut“ machten, so Merseburg-Trainer Volker Veit stolz. Doch chronologisch: Alles begann mit – der Siegerehrung. „Siegerehrung einmal anders herum“, erklärt Veit: „Gleich zur Eröffnung gab es Schokoladenpokale für die angereisten Vereine.“ Dann aber wurde endlich gekämpft. Technisch und kämpferisch gut ausgebildet, holten die Merseburger fünf erste, drei zweite Ränge und einen dritten Platz nach Hause. Nicole Senger, Colin Heidenreich, Paul Schmigalle, Franz Seipelt, und Stefan Kunz waren dabei diejenigen, die sich auf das obere Treppchen kämpfen konnten. Vanessa und Celina Rauch sowie Julian Friedrich erreichten den zweiten und Sarah Veit den dritten Platz. Doch egal ob Sieger oder Verlierer: Am Ende freute sich ein jeder über die von den Förderern des Judosports bereitgestellten Präsente.