You are here:
Judoka Alexander Hahn in Landeskader berufen Drucken E-Mail

20100131Mit drei dritten Plätzen, aber vier Urkunden kehrte das Quartett vom PSV Merseburg am Samstag aus Magdeburg zurück. Dort hatten die Landesmeisterschaften der Altersklasse U 17 gerade stattgefunden, und alle drei Platzierten konnten am Ende froh darüber sein, sich auch für die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifiziert zu haben. Die beste Leistung der vier PSV-Judokas zeigte Franz Weihs, der einen Teil des im Training Gelernten gut umsetzte und gerade im Bodenkampf überzeugen konnte. Alexander Hahn, im vergangenen Jahr noch Landesmeister in der U 14, musste sich in seiner neuen Altersklasse mit Platz drei zufrieden geben. Gleichsam Dritte wurde Andrea Veit, die sich in ihrem ersten Kampf trotz hoher Führung noch abwürgen ließ. Der Vierte im Bunde, Tobias Kühn, erreichte keine Platzierung.

Dass es am Ende doch vier statt drei Urkunden waren, die die PSV-Kämpfer mit nach Hause nahmen, lag daran, dass Alexander Hahn in den Landeskader des Judo-Verbandes Sachsen-Anhalt gerufen wurde. Es ist dies eine Auszeichnung für das im letzten Jahr Geleistete, aber zugleich auch Aufforderung, sich 2010 noch mehr reinzuhängen.

PSV Merseburg