Franz und Tia oben auf dem Treppchen Drucken
Mit jeder Menge Erfolgserlebnissen kamen die Nachwuchsjudokas des PSV Merseburg am Sonntag vom Wolfener Judoturnier zurück. Insgesamt 12 Podestplätze hatten die Domstädter endlich aufzuweisen, und das, obwohl insgesamt 130 Starter aus 14 Vereinen um die begehrten Urkunden kämpften. Besonders angetan waren die Trainer Volker Veit und Mirko Seiffert von den Leistungen dreier ihrer Schützlinge. In der Altersklasse U 9 kämpfte sich Franz Seipelt mit vier Siegen und einer klasse Leistung ebenso auf Rang eins vor wie Tia Neumann, die bei drei gewonnenen Kämpfen lediglich ein Mal verlor und gleichsam ganz oben auf dem Treppchen landete. Gleichfalls gut kämpfte Colin Heidenreich in der U 11, der nach einem Sieg und einer Niederlage Zweiter wurde. Erste Ränge gingen zudem an Julian Marggraf (U 9), Vanessa Marggraf (U 11), Vanessa Rauch (U 13) sowie Tobias Kühn in der U 15. Platz zwei belegten in der U 13 Nicole Senger, Lisa Marie Kupfer, Max Heinz Behrbalk und Robert Neumann. Robin Ebert (U 11) und Celina Rauch (U 9) schlidderten trotz guter Kämpfe knapp am Treppchen vorbei.