Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft U 14 Drucken

Bodenkampfspezialist holt Silber

20091102Ein Quartett reiste an, ein Trio fuhr mit Medaillen wieder nach Hause: Die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft der Altersklasse U 14 im thüringischen Harpersdorf war für den PSV Merseburg am Samstag ein echter Feiertag. Als Landesmeister für dieses Turnier qualifiziert, zeigte Alexander Hahn von Beginn des Wettkampfes an, dass er das Zeug zu einer Medaille auch gegen die gesamte Konkurrenz aus Sachsen und Thüringen mitbringt. Nachdem er schon im ersten Kampf mit einem blitzschnellen Übergang zur Festhalte überzeugte, war er in der zweiten Runde mit einem Armhebel erfolgreich. Im Halbfinale der Klasse bis 55 kg dann geriet er durch eine Bestrafung zunächst in Rückstand, gewann schließlich aber noch per Fußwurf mit vollem Punkt. Im Finale gegen Tim Vogler vom JC Leipzig, einem der Vorzeigevereine Mitteldeutschlands, nahmen sich beide Kämpfer nichts, sodass der Kampf in die Verlängerung ging. Hier nutzte der Sachse eine Unaufmerksamkeit Hahns und siegte knapp. Gleichwohl war diese Silbermedaille von Alexander Hahn die Krönung eines tollen Wettkampfjahres. Ebenfalls Silber holte zudem Nathalie Schupeck. Sie zeigte schönes Judo, und dass obwohl sie noch zu den jüngeren Jahrgängen dieser Altersklasse zählt. Gleiches gilt auch für Schwester Cassandra, die Bronze holte. Nico Beyer indes konnte seinen Erfolg von den Landesmeisterschaften, ein zweiter Platz, nicht wiederholen und schied nach zwei Niederlagen aus.

Eine erfreuliche Nachricht gab es überdies noch am Sonntag zu vermelden. Sebastian T. Vogel bestand seine theoretische wie praktische Prüfung zum Bundeskampfrichter mit B-Lizenz und darf von nun an bei Mitteldeutschen Meisterschaften sowie in der Regional- und der Zweiten Bundesliga als Unparteiischer fungieren.