Bezirksmeisterschaften der U12 Drucken

Judokämpfe und Tanzzauber

Nachdem die Judokas des PSV Merseburg in den letzten Monaten volle vier Mitteldeutsche Meisterschaften in und um Merseburg ausgerichtet hatten, stand am Sonntag nunmehr "nur" eine Bezirksmeisterschaft auf dem Plan. Nicht minder gut und genauso souverän aber wurde auch dieses vergleichsweise kleine Sportereignis vom PSV in der Merseburger Rischmühlenhalle inszeniert, schließlich ging es für all die 80 Kinder unter zwölf Jahren aus den Bezirken Halle und Dessau auch um sehr viel. Und wer weiß: vielleicht standen an diesem Sonntag ein zukünftiger Weltmeister oder eine künftige Olympiasiegerin auf Merseburgs Matten.

Eingestimmt von den Tänzern vom Tanzzauber Merseburg, die abermals eine klasse Vorstellung ablieferten, konnten denn auch die Wettkämpfe beginnen, bei denen es nicht zuletzt um die Qualifikation für die Landeseinzelmeisterschaft am 29. März in Schönebeck ging. Sehr erfolgreich waren in Reihen des PSV zuvörderst die Mädchen. Cassandra Schupeck zeigte eine konzentrierte und technisch gute Leistung und wurde ebenso wie Clara Maria Pulcher und Lisa Marie Kupfer Bezirksmeisterin der Altersklasse U 12. Zweiter wurde Stefan Kunz, der in seiner Gewichtsklasse Paul Herbarth (ebenfalls PSV) auf den dritten Rang verdrängen konnte. Weitere Bronzemedaillen gingen an Isabell Friedl, Kevin Reinhardt, Vanessa Marggraf, Vanessa Rauch und Robert Neumann. Knapp an einer Medaille vorbei schrammten Colin Heidenreich und Paul Schmigalle.