23. Sachsen- Anhalt- Randori in Merseburg Drucken

23. Sachsen- Anhalt- Randori in MerseburgWieder hat ein neues Jahr  begonnen - Zeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen und sportlich langsam wieder „ in Gang“ zu kommen. Obwohl es nicht um Medaillen und Platzierungen ging, nutzten insgesamt 200 Judoka aus 25 Vereinen am Samstag, dem 06. Januar 2018 die Möglichkeit, am 23. Sachsen- Anhalt- Randori teilzunehmen.

Auch unsere tschechischen Freunde aus  Polna und zwei weiteren Vereinen aus Tschechien wagten die weite Anreise nach Merseburg in die Dürerhalle, um sich zu Jahresbeginn mit Sportlerinnen und Sportlern Mitteldeutschlands und Berlin zu messen.

23. Sachsen- Anhalt- Randori in MerseburgBegonnen wurde mit einer kleinen Erwärmung. Im Anschluss lieferten sich Judoka der Altersklassen U 10 bis U 21 und männlich/weiblich und aus dem Männerbereich abwechslungsreiche und kampfintensive Gefechte. Sie verwandelten die Matte in ein wuseliges Treiben, kämpften beflissen im Stand gegeneinander und lernten voneinander.

Unter ihnen waren vierzehn Sportler vom PSV Merseburg, welche diese sportliche Herausforderung des Randori nutzten. Durch die vielen angereisten Übungsleitern war auch die Qualität des Randori gesichert.

Sie verbesserten vorher gezeigte Techniken und griffen unterstützend ein. Nach einer stärkenden Mittagspause ging es im Bodenkampf weiter.

Wer bis dahin noch nicht richtig geschwitzt hatte, der war spätestens nach der ersten Runde im Boden  „ gut durchgewärmt“. Das Stretching übernahmen der Stefan Schulze vom JCL. Er sorgte für das abschließende Dehnen aller Muskeln und Sehnen der anwesenden Kämpfer. Zur Verabschiedung gab es das  traditionelle „Hüftgold“. Die Wurfkiste eine gute Tradition der Merseburger war auch dieses mal gut gefüllt.

23. Sachsen- Anhalt- Randori in MerseburgWir danken in diesem Zusammenhang dem ansässigen Unternehmen , dass es unserem Verein diese umfangreiche Menge an Süßigkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Vielen Dank an alle Unterstützer und „helfenden Hände“, ohne die wir nicht ausgekommen wären, besonders aber an den Fliesenlegerfachbetrieb Dirk Heidereich für die Bereitstellung ihrer Transporter und unserem Volker sowie dem gesamten Team als auch den Eltern für de hervorragenden Einsatz.

Das nächste Sachsen- Anhalt- Randori wird am 1. Mai 2018 in Naumburg stattfinden.

A.Veit