You are here:
Ura-no-kata Drucken E-Mail
Form der Kontertechniken des Meisters Hirano

Die Ura-no-Kata stellt die individuelle Entwicklung des Kampfprofils Meister Hirano dar.

Diese Technikfolge stellt keine Kata im üblichen Sinne dar. Wie auch die Hirano-no-Kata stammt diese vom Meister Tokio Hirano und ist keine offizielle Judo-Kata. Hirano entwickelte sie vielmehr aus einem speziellen Grund: Zunächst entwickelte er für sich eine spezielle Folge von Kombinationen, durch die er fast unbesiegbar wurde. Es geschah nun oft, daß seine Gegner Hiranos Kette gegen ihn selbst anwenden wollten (bzw. erfolgreich anwendeten). Daraufhin entwickelte er sofort für jede Technik einen entsprechenden Gegenwurf. So entstand die individuelle Form der Gegenwürfe, die Ura-no-kata. Im normalen Training stellt sie genau wie die Hirano-no-Kata eine wertvolle Bereicherung des Trainings dar und ist im Grunde genommen ein Vorgriff auf die Kurz-Kata des DJB.

Uke greift an mit ... Tori kontert mit ...

  • O-soto-gari ...... Hidari-uki-otoshi
  • O-soto-otoshi ...... Tani-otoshi
  • Harai-goshi ...... Utsuri-goshi
  • O-uchi-gari ...... O-uchi-gaeshi
  • Morote-seoi-nage ...... Sukui-nage
  • Uchi-mata ...... Hichi-otoshi
  • Tai-otoshi ...... Yoko-guruma